Kontakt

psiho

Adresse: Str. Toma Cozma, Nr. 3, RO-700554 – Iaşi
Telefon: +40 232 20 1028
Fax: +40 232 21 0660
E-mail: secretariat@psih.uaic.ro
Webseite: http://www.psih.uaic.ro

Dekan: Conf.univ.dr. Ștefan BONCU
Vizedekan: Conf.univ.dr. Nicoleta Laura POPA
Vizedekan: Conf.univ.dr. Corneliu Andrei HOLMAN

Studierende: 2420
Lehrkräfte: 53
Beigeordnete Lehrkräfte:  73

psihologie1

Abteilungen:

  • Abteilung für Psychologie

Leitung: Prof.univ.dr. Eugen Corneliu HĂVÂRNEANU

  • Abteilung für Bildungswissenschaften

Leitung: Conf.univ.dr. Mariana MOMANU

  • Abteilung für Lehrerausbildung

Leitung: Prof.univ.dr. Constantin CUCOŞ

Fachgebiete

Bachelor (6 Semester)

  • Psychologie

– Psychologie

  • Bildungsswissenschaften

– Pädagogik

– Psychologie und Sonderpädagogik

– Pädagogik in der Grund- und Vorschule

– Sozialpädagogik

Masterstudium (4 Semester)

  • Psychologie:

– Menschliche Beziehungen und Kommunikation

– Die psychologische Bewertung, Bildung und Beratung von Angestellten

– Bildungspsychologie und Beratung

– Klinische Psychologie und Psychotherapie

– Paar- und Familientherapie

– Interdisziplinärer Master für fortgeschrittene Forschung in Sozialwissenschaften

  • Bildungswissenschaften

– Interkulturelle Beziehungen und Strategien

– Diagnose und Intervention bei Personen mit besonderen Bedürfnissen

– Vermittlung bei Konflikten in der Bildung

– Politik und Management in der Bildung

– Angewandte Didaktik für die Grundschule

– Frühzeitige Bildung

Doktorandenschule (6 Semester)

  • Psychologie
  • Bildungswissenschaften

psihologie01

Präsentation

Der Beginn der psychologischen Hochschulbildung in Iasi fällt mit der Gründung der „Alexandru Ioan Cuza“ Universität zusammen. Die Psychologie positionierte sich zwischen den philosophischen Fächern, die an der „Mihaileanu Akademie“ und dem „Socolo Seminar“ unterrichtet wurden. Die Fakultät für Psychologie und Bildungswissenschaften bietet eine Grundausstattung für die Forschung an, die aus zahlreichen Laboratorien und Spezialinstrumenten besteht. Hier wird in den Bereichen der sozialen Psychologie und Psychotherapie, im klinischen Bereich und der Bildung geforscht.

Ebenfalls wurde in den letzten Jahren eine Serie von Forschungsprojekten zu folgenden Themen durchgeführt: Persönlichkeitspsychologie, Verhaltenspsychologie, Psychologie und Fahrtauglichkeit, moralisches Urteilsvermögen, Lehr- und Lernpsychologie sowie psychopädagogische Unterstützung für Schüler mit sozio-materiellen Schwierigkeiten und mit Behinderungen.

Innerhalb der Fakultät für Psychologie und Bildungswissenschaften gibt es zwei Forschungszentren, eines im Bereich der Psychologie und eines im Bereich der Bildungswissenschaften. Das Angebot beider Einrichtungen richtet sich sowohl an Lehrkräfte als auch an Doktoranden und Masteranden der Fakultät. Das Zentrum im Bereich der Psychologie enthält mehrere Forschungslaboratorien, darunter: das „Hypnosis, Emotion & Cognition Lab“, das Laboratorium „Psychologie des Verkehrsteilnehmers“, das Laboratorium „Risiko, Resilienz und soziale Kontexte“, das „Laboratorium für Klinische Psychologie“, das „Laboratorium Motivation, Self & Well-being“, das „Laboratorium Wohlbefinden, Stress und Resilienz“, das „Laboratorium für soziale Psychologie“ und das interdisziplinäre Studio „Adrian Neculau“.

Das Forschungszentrum im Bereich der Bildungswissenschaften enthält das „Laboratorium für historische und philosophische Bildungsperspektiven“, das Laboratorium „Lernen, Bildung und berufliche Entwicklung“, das „Laboratorium Management von Begabungen“, das „Laboratorium für grundlegende und angewandte Forschung in der Sonderpädagogik“, das „Laboratorium Politik und Management in der Bildung“, das „Laboratorium für Didaktik und frühzeitige Bildung“, das „Laboratorium für Interkulturalität,  Abwanderung und Bildung“ und das „Laboratorium für Bildung und Technologie“.

Die Studierenden und Lehrkräfte der Fakultät profitieren von einem umfangreichen Forschungsprojekt, das die E-Learning-Plattform „Blackboard Academic Suite“ zur Verfügung stellt. Diese Plattform bietet einen schnellen Zugang zu Unterrichtsmaterial, Diskussionen zu bestimmten Themen zwischen KollegInnen, Studierenden und Lehrkräften; eine visuelle Darstellung der akademischen Ausbildung eines jeden Studierenden, der Umsetzungen von Onlineseminaren und Unterricht usw.

Die mit traditionsreichen Fakultäten aus Europa geschlossenen Partnerschaften geben sowohl den Studierenden, als auch den Lehrkräften die Möglichkeit, mit Studien- und Leistungsstipendien (ERASMUS+) in  Ländern wie Spanien, Frankreich, Deutschland, Finnland, Belgien, Holland zu studieren und zu forschen.

Die Absolventen der Fakultät können in den Bereichen der klinischen Psychologie und Psychotherapie, Bildungspsychologie oder als Berater in verschiedenen Unternehmen arbeiten. Außerdem können sie im Bereich der Bildungswissenschaften als Lehrkräfte, Berater, Logopäden, Lehrer für Sonderpädagogik oder für Vor- und Grundschule tätig sein.